Allgemeine Geschäftsbedingungen

Working muse e.U. für die Plattform: Conservatoire - Wien

Neulinggasse 11 Tür I+II

1030 Wien

Registrierungen werden nach Reihenfolge des Eintreffens, abhängig nach dem Datum des Erhalt der Zahlung der Kursgebühr bearbeitet.

  1. Zuweisung der Lehrer zu den Klassen ist dem Management vorbehalten, diese werden zu Beginn des Semesters erstellt. 

  2. Für jede Klasse gilt ein Minimum von vier TeilnehmerInnen. Falls diese Anzahl unterschritten wird, behält das Unternehmen sich das Recht vor, dieses Kursangebot zurück zu ziehen. Seitens des Unternehmens wird die zweite bwz. dritte Auswahlmöglichkeit seitens der Kunden bei der Zuteilung Berücksichtigung finden.

  3. Die Registrierungsgebühr ist zu Beginn des Kurses fällig.

  4. Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten:  Banküberweisungen für Online-Registrierungen und Webseite Zahlungen (WIX Zahlung: Master Card & VISA))

Sobald die Zahlung bearbeitet wird, wird eine Bestätigung an die seitens der KundInnen zur Verfügung gestellten E-Mail-Adresse übermittelt. 

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten im Empfang: Bar Zahlungen.

Nach erfolgter Registrierung werden Kurskosten nicht mehr refundiert.

Im Falle einer Schließung der Regierung werden alle Klassen in Online-Klassen umgewandelt. 

Kursgebühren werden jährlich, den Inflationsentwicklungen entsprechend angepasst.

Verhalten in den Klassenräumen:

  1. Keine Video-, Bild- oder Audioaufnahmen.

  2. Keine Speisen und/oder Getränke.

  3. Keine Mobiltelefone, diese müssen während des Unterrichts ausgeschalten sein.

  4. Keine Kinder als Begleitpersonen, entweder Eltern oder zugewiesene erwachsene Begleitperson.

  5. Wir vertreten eine Null-Toleranz-Politik im Fall von respektlosem, beleidigendem oder drohendem Verhalten. Jegliches Auftreten von diesem Verhalten, egal ob StudentInnen, SchülerInnen oder Eltern führt zu sofortigem Ausschluss ohne Refundierung der Kurskosten.

  6. Wir erwarten, dass unsere MitarbeiterInnen und LehrerInnen mit demselben Respekt behandelt werden wie unsere SchülerInnen.

  7. Ersatzstunden sind aufgrund von verfügbaren Platz- und Zeit-Ressourcen limitiert und werden nicht garantiert.

 

Rücktrittsrecht

Ein Rücktrittsrecht vom Vertrag nach § 3 Konsumentenschutzgesetz steht nur zu, wenn der Ausbildungsvertrag außerhalb der Räumlichkeiten des Kursleiters/der Kursleiter*in abgeschlossen wurde (zB via E-mail).

Belehrung über das Rücktrittsrecht:

Der/Die Kursteilnehmer*in hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von diesem Vertrag zurückzutreten. Die Frist beginnt am Tag des Vertragsabschlusses zu laufen.

Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der/die Kursteilnehmer*in

[Namen, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse]

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen/ihren Entschluss, von diesem Vertrag zurückzutreten, informieren. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass der/die Kursteilnehmer*in die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absendet.

Wenn der/die Kursteilnehmer*in von diesem Vertrag zurücktritt, hat der/die Kursleiter*in dem/der Kursteilnehmer*in alle Zahlungen, die der/die Kursleiter*in von dem/der Kursteilnehmer*in erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt von diesem Vertrag bei dem/der Kursleiter*in eingegangen ist. 

Hat der/die Kursteilnehmer*in verlangt, dass die Dienstleistung des Kursleiters/der Kursleiter*in während der Rücktrittsfrist beginnen soll, so hat der/die Kursteilnehmer*in einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der/die Kursteilnehmer*in den/die Kursleiter*in von der Ausübung des Rücktrittsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtete, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der vertraglich vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Logo Conservatoire.png