IMG_2289ph.jpg

Sandor Rigo
 
Saxophon

"Mein Ziel beim Unterricht ist es, neue Generationen zur Schätzung der Musik und Kunst zu erziehen. Ich möchte begabte Kinder maximal fördern und sie auf ihrem Weg zu Profi-MusikerInnen begleiten, aber auch AmateurmusikerInnen und zukünftiges fachkundiges Konzertpublikum.  Ich möchte Weltoffenheit und Offenheit für verschiedenste Musikstile fördern und in den jungen Menschen Interesse für anspruchsvolle Musik wecken. Freude am gemeinsamen Musizieren sowie Teamgeist-Bildung beim Zusammenspiel von Kammermusik bis zum Orchester sollen im Vordergrund stehen. Durch die Anpassungsfähigkeit im Ensemble lernen sich die jungen Menschen auch leichter in der Gesellschaft zu integrieren.  Meine SchülerInnen sollen mit Freude üben und sich beim Spiel ihres Musikinstruments ohne Hemmungen verwirklichen und ausdrücken können. Die Musik soll für sie ein "Lebensbegleiter" sein, der ihnen auch durch eventuelle schwierige Lebensperioden leichter durchhilft.

In meinem Unterricht lege ich Wert auf die richtige Atemtechnik, Körperhaltung, Intonation, Artikulation und Technik. Wichtig ist, dass Rhythmus von Anfang an bewusst gelernt wird und das Rhythmusgefühl ständig gefördert wird. Die SchülerInnen sollen möglichst viele Stilrichtungen kennenlernen und spielen. Ich biete auch viele Hörbeispiele an aus Klassik, Jazz, Worldmusic, Volksmusik, Pop, etc... Ganz wichtig ist es mir, auch auf die Wünsche und Vorschläge der Kinder einzugehen.

Ein Schwerpunkt meines Unterrichts liegt auch darin, Freude an der Improvisation zu wecken, und die Kreativität in den  Vordergrund zu stellen. Dazu biete ich harmonische und stilistische Hilfestellung an. 

Ich versuche, den Lehrplan individuell an die SchülerInnen anzupassen und flexibel auf ihre Entwicklung einzugehen. In jedem Fall fördere ich das gemeinsame Musizieren bei jeder Gelegenheit – sei es im Spiel mit Harmoniebegleitung, im Musizieren im Duo oder Trio,  in einer Band, im Ensemble, oder im Orchester.

Regelmäßige Konzerte und Vorspielmöglichkeiten helfen den SchülerInnen, sich Ziele zu setzen und zu erreichen. Durch das Vorspielen und das Hören der anderen SchülerInnen können sie  Inspiration und Erfahrung sammeln.  Auftritte im Ensemble fördern besonders das Gemeinschaftsgefühl und spornen zum weiteren Üben und Musizieren an. "

 

Sandor Rigo (geb. Budapest, 1965) schloss 1989 die Ferenc Liszt Akademie in Györ als Klarinettist (Konzertfach und Pädagogik) ab. Danach studierte er an der Universität für Musik in Wien bei Oto Vrhovnik klassisches Saxophon Konzertfach (Abschluss 2001 mit dem Titel Mag. Art mit Auszeichnung) und IGP (Instrumental und Musikpädagogik, Abschluss 2009 mit dem Titel Bakkalaureus der Künste).  Er nahm an Meisterkursen von Jean-Marie Londeix, Arno Bornkamp, Markus Weiss, Eugene Rousseau und Jean-Yves Furmeau teil. Er studierte Jazz an der Universität für Musik in Wien bei Martin Fuss und absolvierte Workshops von Eric Marienthal und Bob Mintzer. Seit 1988 unterrichtet er unter anderem im Vienna und Prayner Konservatorium sowie bei der „International Academy of Music and Performing Arts Vienna“ (AMP) und hat auch schon zahlreiche Arrangements für das Saxophon veröffentlicht (Schott Musik Verlag, Deutschland-Schweiz und Edition Music-Soft Budapest). Er nimmt als Juror, Dozent und vortragender Künstler bei internationalen Wettbewerben und Meisterklassen teil. Er ist Mitglied bei AKM – Austro Mechana and Artisjus – Ungarn.

Seine Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führte ihn ins In- und Ausland. Unter anderem nach New York, Toronto, Paris, Rom, Mailand, sowie Städte im Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowakei und vielen mehr. Daneben wirkte er bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie bei CD-Produktionen rund um Klassik, Jazz und World Music mit.

Er trat als Solist mit dem Philharmonischem Orchester Györ (Ungarn) auf und arbeitet regelmäßig mit Christina Leeb-Grill (klassisches Projekt) und mit seiner eigenen Formation, dem “Sandor Rigo Quartett” (Eigenkompositionen/Jazz). Seine Diskographie umfasst klassische, zeitgenössische, Jazz und World Musik. Sandor Rigo ist „Yanagisawa Artist“. Homepage: www.sandor-rigo.com

AERA4.3.12.13.jpg

Ohne Musik wäre das Leben für mich wie eine leere Wohnung ohne Möbeln und Wärme.
Sie bereichert die Welt, unser Alltags und als treueste Freund hilft uns auch bei schwere Zeiten durch.

Sandor Rigo, Saxophonlehrer